Ausbildungs-Modul 2: Sinnzentrierte Persönlichkeitsentwicklung

Leben heißt sich wandeln und sich oft gewandelt haben (Karl Rahner). Je mehr ein Mensch in der Weiterbildung, Entwicklung und Entfaltung seiner Persönlichkeit stagniert und eine innere Leere sich breit macht, desto eher öffnet sich seine Seele für Stress, Sucht, Angst, Aggression, Depressivität, psychosomatische Störungen etc. Die sinnzentrierte Persönlichkeitsentwicklung weist hin,

"Was der Mensch ist, das ist er durch die Sache, die er zur seinen macht" (Karl Jaspers).

Die Intention der "sinnzentrierten Persönlichkeitsentwicklung" liegt darin, die einzigartigen Werte und spezifischen sinnvollen Möglichkeiten, die in jedem Menschen angelegt sind, verwirklichen zu helfen. Diese Aufgabe stellt sich allen, die Menschen begleiten und führen.

Ausbildungsteil: Grundstudium I